Episiotomie-Schere

Episiotomie-Schere
113,05 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit auf Anfrage

Typ: Episiotomie-Schere:

Typ:

  • MED1000623
  • 4250201212641
  • Medizinprodukt Klasse I
Zur Ausführung einer Episiotomie, eines Scheiden-Damm-Schnittes. Form Braun-Stadtler oder... mehr
Produktinformationen "Episiotomie-Schere"

Zur Ausführung einer Episiotomie, eines Scheiden-Damm-Schnittes. Form Braun-Stadtler oder Waldmann, mit Mikro-Verzahnung.

Das obere Schneidblatt der Schere ist sehr fein gezahnt, um ein Abgleiten des Schnittgutes zu verhindern. Das untere Schneidblatt wird rasiermesserscharf geschliffen. Dadurch ergibt sich eine leichte und sehr hohe Schneidfähigkeit.

Um Beschädigungen an der Schneidkante zu vermeiden, sollten keine harten Materialien geschnitten werden.

Unter einer Episiotomie versteht man einen Scheiden-Damm-Schnitt, auch als Entlastungsschnitt bezeichnet, der mit einer langen, geraden Schere ausgeführt wird. Als Damm wird der Teil des Beckenbodens bzw. der Beckenbodenmuskulatur bezeichnet, der sich zwischen Scheide und After befindet.

Weitere Informationen

Das Ziel dieses Eingriffs besteht darin, das Zerreissen und Überdehnen des mütterlichen Dammes zu verhindern und den Druck auf den kindlichen Kopf zu reduzieren, z.B. bei Frühgeburten.

Diese Methode wird angewandt, wenn die mütterlichen Weichteile sehr straff und wenig nachgiebig sind, der kindliche Kopf verhältnismäßig groß ist oder die letzte Phase der Geburt beschleunigt werden soll.

Man unterscheidet je nach Indikation verschiedene Schnittrichtungen. Die Schnitte sind zwischen 2 und 4 cm lang und werden nach Beendigung der Geburt in Lokalanästhesie genäht.

Material
Instrumentenstahl mit Hartmetall

Zuletzt angesehen