Keulen-Pessar

Keulen-Pessar
48,00 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Größe: Keulen-Pessar:

Größe des Pessars in mm.

Größe:

  • MED1000118
  • 4250201201218
  • 7275585
  • 3314667
  • 4257658
  • Medizinprodukt Klasse IIb
Zur Behandlung großer Prolapse. Verhindert durch seinen Stiel ein Verkanten und... mehr
Produktinformationen "Keulen-Pessar"

Zur Behandlung großer Prolapse. Verhindert durch seinen Stiel ein Verkanten und Herausrutschen.

Zu einer Beckenboden-Senkung oder einem Prolaps kommt es, wenn Organe ihren angestammten Platz verlassen. Normalerweise sind Gebärmutter und Scheide durch bandähnliche Bindegewebs-Strukturen und auch durch eine kräftige Hülle um die Scheidenwand am knöchernen Becken angeheftet. Bei einer Schwächung der Beckenboden-Muskulatur geben diese Bindegewebs-Strukturen nach, so dass die Scheide nach unten sinkt. Die Harnblase und der liegende Mastdarm können in Mitleidenschaft gezogen werden. Fast jede dritte Frau über 45 Jahre leidet an einer mehr oder minder ausgeprägten Form eines solchen Genitalprolaps. Eine konventionelle Behandlungsmethode mit Pessaren, die vom Arzt ausgewählt werden, können viele der auftretenden Symptome beheben.

Das medesign Keulen-Pessar aus einem speziellen medizinischen Silikon wurde zur Behandlung großer Prolapse entwickelt und über Jahre erfolgreich eingesetzt. Er gibt durch seinen Stiel, der ein Verkanten und Herausrutschen des Ringes verhindert, größeren Halt.

Nach etwa drei Wochen sollte ein kleineres Keulen-Pessar eingelegt werden, da es relativ rasch zum Schrumpfen des unteren Scheidengewebes kommt. Häufig kann nach Ablauf mehrerer Wochen das Pessar durch einen Würfel ersetzt werden. Die Handhabung des Keulen-Pessars zum Einführen und Herausnehmen ist schwieriger als bei allen anderen Pessaren.

Weitere Informationen
Gebrauchsanweisung:
Beim Einführen im schrägen Durchmesser fasst man den mit Ladysoft als Gleitmittel bestrichenen Ring mit der rechten Hand und drückt ihn vorsichtig, dem geringsten Widerstand folgend, nach hinten unten in die Vagina unter Schonung des empfindlichen Urethralwulstes. Ist der Ring an der Urethra vorbeigerutscht, dreht man ihn in Frontalstellung und schiebt ihn so weit wie möglich nach oben. Das Ende der Keule ist oft noch eben sichtbar.
Beim Herausnehmen, das meist noch diffiziler ist, wird wie folgt vorgegangen: Den Scheidenbereich und den Rand des Keulenpessars gut mit Ladysoft Gleitmittel benetzen. Dann zieht man am Griff der Keule in der Scheidenachse bis zum Anschlag an der Symphyse. Dabei bildet sich oft aus der schlaffen und prolabierten vorderen Vaginalwand ein fingerdicker Wulst als Hindernis. Mit der freien Hand wird der Wulst lang am um den äußeren Rand des Pessars geschoben.

Material
Medizinisches Silikon

Lieferumfang
1 Pessar mit Gebrauchsanweisung
1 Ladysoft Gleitgel mit Gebrauchsanweisung

Zuletzt angesehen